Rauchen aufhören-Tipps

Schluss mit Rauchen? Den guten Vorsatz für das neue Jahr auch durchziehen?
Es ist gar nicht so schwer, wie viele meinen, das Rauchen aufzuhören. Das wichtigste ist ein persönlicher starker Wille und eine richtige Ernährung.
Wer mit dem Rauchen aufhört beeinflusst seine Körper positiv, im Umkehrschluss ist aber auch wichtig, sich gesund zu ernähren, da sonst die Gewichtszunahme steigt.
Die Fakten:

  • Nach 20 Minuten der letzten Zigarette gleicht sich die Herzfrequenz und die Körpertemperatur denen eines Nichtrauchers an
  • Nach 2 Tagen wird das Geruchs- und Geschmacksempfinden ansteigen
  • Nach 2 Jahren sinkt das Herzinfarktrisiko fast auf normale Werte

Solange Sie rauchten, braucht Ihr Körper 200 Kalorien/Tag mehr, nach dem Aufhören sollten Sie versuchen, diesen Energiebedarf zu senken, da sonst eine Gewichtszunahme droht.

Hier ist eine gesunde Ernährung wichtig in Verbindung mit Bewegung und Sport. Viel Trinken, balastreiche Lebensmittel, Gemüse Sauerkraut aktivieren den Darm, auch Gesunde Gewürze wie Ingwer, Senf, Chili oder Kurkuma unterstützen die Verdauung. Vorratsdosen für diese Gewürze gibt es im guten Onlineshops zu kaufen.
Mit einer gesunden Ernährung gepaart mit Sport und Bewegung klappt es sicher, das Rauchen für immer aufzuhören. Ihr Körper wird es Ihnen danken.

3 thoughts to “Rauchen aufhören-Tipps”

  1. Die Sucht loswerden!
    „Ich will mit dem Rauchen aufhören!“, diesen Satz hört man wohl im Bekanntenkreis sehr oft oder vielleicht sag man es sogar zu sich selbst. Doch viele Versagen schon am ersten Tag. Es liegt in der Natur des Menschen Schwächen zu haben, doch das Rauchen muss gesondert betrachtet werden. Denn Rauchen ist eine Sucht! Eine Sucht, die nicht nur Ihrer Gesundheit sondern auch Ihrem Geldbeutel schadet. Ist es denn Wert Ihnen und Ihren Mitmenschen bewusst zu schaden? Stellen Sie sich vor Sie kommen aus einem Lokal in dem Rauchen erlaubt ist. Sie selber als Raucher fühlen sich durch den schlechten Geruch der an Ihren Haaren und an Ihrer Kleidung klebt auch unwohl. Es riecht nicht nur schlecht, es ist schlecht für Ihren ganzen Körper. Beim Rauchen verlieren Sie nicht nur Ihre Gesundheit, sondern vor allem auch viel Geld. Um genau zu sein verlieren Sie im Jahr rund 2ooo Euro. Weg! Aus dem Fenster rausgeschmissen!
    Je früher Sie mit dem Rauchen aufhören, desto besser ist es für Sie und Ihre Mitmenschen, ganz geschweige denn für Ihre Kinder. Denn die werden durch den Rauch am meisten vergiftet.
    Viele Menschen haben Probleme mit der unnötigen Sucht aufzuhören und brauchen dabei dringend Unterstützung. Derzeit gibt es viele Hilfsmethoden zur Raucherentwöhnung. Nikotinpflaster, Hypnose, Homöopathie sind nur wenige aber die bekanntesten davon. Auch Akupunktur ist in dem Bereich weit verbreitet. Genauso wie die Softlasermethode, in der Ohrmeridiane stimuliert werden. Damit sollen Entzugserscheinungen unterdrückt und der Anwender nach nur einer Anwendung Rauchfrei werden.

    Im Prinzip beruhen alle Anwendungen auf das Gleiche: Entzugserscheinungen zu unterdrücken. Jedoch ist es wichtig welche Methode man auswählt und sich Gedanken über mögliche Nebenwirkungen macht. Informieren Sie sich vor der Anwendung ganz genau über mögliche Schäden die entstehen können.
    In jedem Fall, lohnt es sich für die Geldtasche und auch für die Gesundheit, sowie für das Umfeld mit dem Rauchen aufzuhören.

  2. Hallo,

    auch ich möchte meinen Senf dazu geben und euch mitteilen, das ich dank des Nikotinpflaster meine Sucht vollständig überwunden habe 🙂 es hat zwar länger gedauert als gedacht aber ich verdanke diesen Pflastern so einiges!

    Ich hoffe all die anderen Raucher werden irgendwann einmal wach und trennen sich von diesem Laster.

    MfG

Schreibe einen Kommentar